Forschungswochen
Forschungswochen
in Niederösterreich

So spannend ist Wissenschaft und Forschung in Niederösterreich

Wenn der Herbst allmählich vor der Tür steht, beginnen auch die Forschungswochen Niederösterreich. Im September und Oktober gibt es eine Reihe von Veranstaltungen, die die wissenschaftlichen Tätigkeiten und Forschungseinrichtungen im Land in den Fokus rücken. Was Sie erwartet, verratet schau Ihnen hier.

Die Forschungstätigkeit in Niederösterreich hat sich in den letzten Jahren großartig entwickelt. In den Forschungseinrichtungen arbeiten herausragende Wissenschaftler an zahlreichen Projekten und setzen sich mit Zukunftsthemen auseinander. Im Zuge der Forschungswochen Niederösterreich, die im Herbst stattfinden, werden die Forschenden vor den Vorhang geholt.

Forschung hautnah erleben

Den großen Auftakt für die Forschungswochen NÖ bildet das Forschungsfest Niederösterreich, das alle zwei Jahre im September stattfindet. Am 27. September laden die niederösterreichischen Forschungseinrichtungen Neugierige und ­Wissenschaftsinteressierte zum Entdecken, Mitmachen und Experimentieren ein. Im Palais Niederösterreich zeigen über 70 Forschungsstationen aktuelle Projekte und Neues aus der Wissenschaft in Niederösterreich. Für Schulklassen gibt es am Vormittag ein besonderes Workshop-Programm, das kostenlos besucht werden kann. Allerdings ist eine Voranmeldung zu den Workshops für Schulklassen notwendig. Von 14 bis 22 Uhr können Kinder, Jugendliche und Erwachsene in direkten Kontakt mit Wissenschaftlern treten und Fragen stellen. Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz, neben spannenden Stationen ist auch mit Show-Acts für Unterhaltung der Besucherinnen und Besucher gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Auszeichnungen für Forschende

Kurz nach dem großen Forschungsfest NÖ folgt die Verleihung der Wissenschaftspreise des Landes Niederösterreich. Im würdevollen Rahmen der Wissenschaftsgala im Schloss Grafenegg werden Wissenschaftler für ihre herausragenden Leistungen in und für Niede­rösterreich ausgezeichnet. Neben den Würdigungspreisen und Anerkennungspreisen des Landes Niederösterreich werden auch die ­„Wissen schaf[f]t Zukunft Preise“ der NÖ Forschungs- und Bil­dungs­ges.m.b.H. bei dieser Veranstaltung feierlich übergeben. Bei den ausgezeichneten Personen handelt es sich um Forschende, die mit ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung des Landes Niederösterreich leisten. Es werden nicht nur etablierte Wissenschaftler sowie Jungforschende gewürdigt, sondern auch der Nachwuchs wird vor den Vorhang geholt. Die Gewinnerinnen und Gewinner der diesjährigen Science Fair NÖ werden bei der Gala für ihre Projekte prämiert. Im Zuge der Science Fair Niederösterreich können Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 19 Jahren während des Schuljahrs wissenschaftliche Projekte planen und umsetzen. Die eingereichten Projekte zeigen die Kreativität und das wissenschaftliche Interesse der Jugendlichen im ganzen Bundesland.

Künstliche Intelligenz auf dem Forschungsschiff

Ein weiteres Highlight der Forschungswochen NÖ ist der Aufenthalt der MS Wissenschaft in Niederösterreich. Die MS Wissenschaft ist ein ehemaliges Frachtschiff, das zu einem Ausstellungsschiff umgebaut worden ist. Statt Gütern beherbergt das Schiff heute eine jährlich wechselnde Ausstellung mit Objekten zum ­Angreifen und Ausprobieren. In Deutschland und Österreich legt das Schiff an vielen verschiedenen Stationen an, um Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wissenschaftliche Themen und neueste Forschung auf spannende und verständliche Weise zu vermitteln. ­Dieses Jahr dreht sich alles um das Thema „Künstliche Intelligenz“: Wie lernt künstliche Intelligenz? Wo kommt sie vor und welche Rolle spielt sie in unserem Alltag? ­Besucherinnen und Besucher können diese und viele weitere Fragen bei interaktiven Stationen erforschen und selbst das Zusammenspiel von Mensch und Maschine ausprobieren. Die MS Wissenschaft kann von 14. bis 16. Oktober in Tulln und von 17. bis 19. Oktober in Krems besichtigt werden. Der Eintritt ist kostenlos, auch für Schulklassen. Eine Anmeldung ist für Gruppen und Schulklassen erfor­derlich.

Die Forschungswochen laden alle Interessierten ein, die wissenschaftlichen Tätigkeiten sowie Forschungseinrichtungen im Land kennenzulernen und in Kontakt mit Wissenschaft und Forschung zu treten.

Forschungsfest Niederösterreich

  • Wann: Freitag, 27. September, 14 bis 22 Uhr
  • Ort: Palais Niederösterreich, 1., Herrengasse 13
  • Preis: Eintritt frei!
  • Weitere Infos: www.forschungsfest.noe.gv.at

MS Wissenschaft – Mitmachausstellung zum Thema „Künstliche Intelligenz“

  • Wann & Wo: 14. bis 16. Oktober in Tulln
    7. bis 19. Oktober in Krems
  • Uhrzeit: 10 bis 19 Uhr (für Schulklassen ab 9 Uhr)
  • Preis: Eintritt frei!
  • Weitere Infos: www.noe.gv.at/wissenschaft