Moderne Wohnungen geplant
Moderne Wohnungen geplant
Wohnen in Bruckneudorf

Stylisches OSG-Projekt: Wohnen im Silo

Die OSG hat in den letzten Jahren durchaus einiges gewagt, aber bei diesem Projekt werden gewohnte Wege verlassen und komplettes Neuland betreten: In Bruckneudorf enstehen in alten Silos moderne, stylische Wohnungen – SiLOFTS. schau hat sich die mutigen Pläne angeschaut.

Die außergewöhnlich hohe Nachfrage nach Wohnraum hat die OSG vor mehr als zwei Jahren dazu bewogen, das Areal der „Erbse“ im Zentrum von Bruckneudorf zu erwerben. Auf dieser mehr als vier Hektar großen Liegenschaft befindet sich ein ursprünglich als Erbsenfabrik (seit dem Jahr 1895) dienende, unter Denkmalschutz stehende, Gebäude. Die Erhaltung dieser ehemaligen Erbsenschälerei ist laut Bundesdenkmalamt im öffentlichen Interesse. Daher wird aus der ehemaligen Erbsenfabrik die neue Volksschule für Bruckneudorf entstehen. Die Bauarbeiten dazu haben kürzlich begonnen.

Das Gesamtprojekt für diesen zentral gelegenen Bereich wird derzeit mit den Planungsbüros in engster Abstimmung mit der Gemeindevertretung ausgearbeitet. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die beiden Silotürme gelegt, die als Folge von vielen Überlegungen nun erhalten bleiben sollen. Lange wurde überlegt, was mit diesen 43 Meter hohen Türmen auf dem Areal der „Erbse“ gemacht werden soll. Der Gedanken des Abtragens oder Sprengens wurde rasch verworfen und eine neue Idee geboren.

Hoch hinaus

70 Wohnungen in den unterschiedlichen Größenordnungen sollen in diesen Silos entstehen. Der Name: Silolofts oder SiLOFTS. Als Highlight, im wahrsten Sinne des Wortes, ist geplant, im letzten Geschoß eine „Skybar“ zu errichten. Die Planungsarbeiten sind angelaufen – vor kurzem wurden die ersten Pläne vom Architektenbüro Pumar den Gemeindevertretern vorgestellt. Referenzobjekte der Architekten sind unter anderem die Adaptierung des „Haus des Meeres“ in Wien und das Wohn- und Geschäftsgebäude „Living Garden“ in der Seestadt Aspern. Unter Berücksichtigung der aufwendigen Fach- und Detailplanungen wird es bis zum Baubeginn noch etwas dauern. Vorgesehen ist, Mitte 2021 mit den Arbeiten zu beginnen.

Eines kann jetzt schon vorweggenommen werden: die Aussicht von den Balkonen dieser Wohnungen wird atemberaubend sein. Und noch ein nachhaltiges Zuckerl gibt es: durch die vielfältige Fassadenbegrünung hat dieses Projekt den Arbeitstitel „Vertical Gardens“ bekommen.

Trend Hochhaus

In die Höhe bauen, um dem steigenden Wohnbedarf zu begegnen und dabei Grund und Boden zu schützen – ein in der letzten Zeit bestimmendes Thema. Im Sinne vom sparsamen Umgang mit Grund und Boden wird in Zukunft auch vermehrt in die Höhe und nicht nur in die Breite bzw. Dichte gebaut werden. Das im Burgenland einzigartige Bauvorhaben „SiLofts“ wird sich, neben dem Projekt Hochhaus 2 – H2 Oberwart,  als nächstes „Hochprojekt“ in die Liste der OSG-Konzepte einreihen.

Neuer Weg zum Bodenerhalt

Die Nachnutzung der ursprünglichen Erbsenfabrik und des Siloareals in Bruckneudorf ist ein starker Ausdruck der bodenschonenden Strategie, die die OSG in den letzten Jahren vermehrt verfolgt. Bei dieser von der OSG bereits seit Jahren konsequent eingesetzten Praktik werden ehemalige Industrie- und Gewerbeflächen gekauft und für eine Nachnutzung aufbereitet.

Kontakt