Covid-19-Massentests
Covid-19-Massentests
Ab 4. Dezember an 3 Standorten in Wien!

Covid-19-Massentests in Wien: Eine Stadt bereitet sich vor

Von 4. bis 13. Dezember finden in Wien die Covid-19-Massentests statt: Bürger können sich kostenlos testen lassen. Das Ziel ist es, Personen zu finden, die an COVID-19 erkrankt sind, aber keine Symptome wie Fieber oder Husten haben. Wie das genau abläuft und wo sich die Teststationen befinden, erfahren Sie im schau-Club.

Die Aufbauarbeiten für die am 4. Dezember beginnenden Corona-Massentests laufen auf Hochtouren. An den drei Standorten Stadthalle, Marx Halle und Messe können sich alle Wiener bis zum Sonntag, den 13. Dezember, kostenlos testen lassen. In diesem Zeitraum werden rund 300 Testlinien bereitgestellt. Mit dieser Kapazität sind pro Stunde knapp 15.000 Testungen möglich. Durchgeführt werden diese durch das Österreichische Bundesheer. Der Betrieb ist täglich für zehn Stunden von 8 bis 18 Uhr geplant. Die Aufbauarbeiten übernimmt die Berufsfeuerwehr Wien.

“Wir haben in der vergangenen Woche bei den Vorbereitungen eine logistische und organisatorische Meisterleistung hingelegt und in vielen Bereichen schnelle Lösungen gefunden. Das ging natürlich nur dank der exzellenten Zusammenarbeit mit dem Bundesheer, dem Landesverteidigungs- und Gesundheitsministerium, dem Bundeskanzleramt und den städtischen Organisationen – ihnen allen gilt mein Dank”, so Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ). Wie der Massentest genau abläuft und wo sich die jeweiligen Stationen befinden, erfahren Sie hier:

Die Covid-19-Massentests in Wien

Voraussetzungen:

Alle Personen mit Wohnsitz in Wien, die mindestens sechs Jahre alt sind, können sich von 4. bis 13. Dezember 2020 kostenlos auf eine Coronavirus-Infektion testen lassen.

Anmeldung:

Um den kostenlosen Test machen zu können, brauchen Sie eine Voranmeldung. Anmelden können Sie sich hier. Das Zeitfenster und die Teststraße sind frei wählbar. Aufgrund des hohen Andrangs kommt es immer wieder zur Überlastung des Servers. (Geduld ist daher gefragt!)

Standorte der Teststraßen:

In Wien gibt es drei Teststraßen für die Schnelltests mit insgesamt rund 300 Testlinien. Bei allen Standorten gibt es hygienisch sichere Wartezonen.

  1. Messe Wien: Halle A und C, Messeplatz 2, 1020 Wien
  2. Marx Halle: Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien
  3. Wiener Stadthalle: Roland-Rainer-Platz 1, 1150 Wien

Die Testlinien sind täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Massentests werden von den Einsatzkräften des Bundesheeres durchgeführt, unterstützt von den Mitarbeitern der Stadt Wien.

Ablauf der Testung

Im Rahmen der Massentestung werden Antigen-Schnelltests mittels Nasen- oder Rachenabstrich gemacht. Bitte bringen Sie dafür Ihre Anmeldebestätigung, Ihre e-card und einen Lichtbildausweis mit, damit vor Ort Ihre Identität überprüft werden kann. Zwei Stunden vor Ihrem Zeitfenster essen Sie bitte nichts mehr und trinken Sie eine halbe Stunde davor auch nichts mehr. Sie bekommen Ihr Schnelltest-Ergebnis gleich vor Ort.

Testergebnis: negativ

Ist Ihr Testergebnis negativ, heißt das, dass Sie aktuell den Corona-Virus nicht in sich tragen. Aber beachten Sie, dass ein negatives Testergebnis nur eine Momentaufnahme ist. Deshalb heißt es weiterhin Vorsicht walten zu lassen und auf sich und die Menschen in Ihrer Umgebung zu achten und Rücksicht zu nehmen.

Testergebnis: positiv

Ist Ihr Corona-Ergebnis positiv, wird das Schnelltest-Ergebnis mittels PCR-Gurgeltest überprüft. Begeben Sie sich nach dem PCR-Gurgeltest bitte sofort in 10-tägige Heimquarantäne:

  1. Wenn das nachgereichte PCR-Gurgeltest-Ergebnis negativ auf Corona ausfällt, können Sie die Heimquarantäne beenden.
  2. Wenn das nachgereichte PCR-Gurgeltest-Ergebnis positiv auf Corona ausfällt, müssen Sie noch die restliche Zeit der 10 Tage in Heimquarantäne bleiben.

Weitere Informationen zum Massentest in Wien finden Sie hier: https://coronavirus.wien.gv.at/site/massentests/

In diesem Sinne wünscht schau-Club Ihnen alles Gute!