The Chippendales
The Chippendales
in St. Pölten und Wien

Frauen, die auf Männer starren

Anfang Oktober treten die Chippendales in St. Pölten und Wien mit der Show „Let‘s Misbehave!“ auf.

Die Geschichte der Chippendales beginnt 1979, als der indische Auswanderer Somen Banerjee in Los Angeles eine alte Bar kauft. Inspiriert vom britischen Möbelbauer Thomas Chippendale wandelt er die Bar in einen Club namens „Chippendales“ um.

Hier entwickelt er eine Show mit zehn bis zwölf Tänzern, die die unterschiedlichsten Männertypen verkörpern. Ihr legendäres Markenzeichen: „Collars&Cuffs“ (Fliegen und Manschetten).

Mord und Selbstmord

Der Club läuft derart erfolgreich, dass die Show auch nach New York gebracht wird, wo sie sofort einschlägt. Dass Banerjee seinen Partner Bruce Nahin umbringen lässt und sich Jahre später in seiner Gefängniszelle erhängt, ist die eine Geschichte.

Fünf Truppen

Die andere: Derzeit gibt es fünf Gruppen. Vier davon treten in den Vereinigten Staaten auf, auch in Las Vegas. Die fünfte Truppe tourt jedes Jahr in Europa. Derzeit mit der Show „Let‘s Misbehave!“

Tickets und Infos „Chippendales“

  • Aufführungen: 5. Oktober 2019
  • Location: VAZ St. Pölten
  • Telefon: 02742/714 00
  • Weitere Infos unter www.vaz.at
  • Aufführungen: 7. bis 9. Oktober 2019
  • Location: Halle E, MuseumsQuartier
  • Telefon: 01/524 33 21-0
  • Weitere Infos www.halleneg.at