Akustik-Popsound
Akustik-Popsound
mit geistreichen und witzigen Texten

14. & 21. Dezember: Seiler und Speer

Das Duo Seiler und Speer tritt im Dezember in Wien und Niederösterreich auf.

Kabarettist/Schauspieler trifft auf Gitarre spielenden Filmemacher – genau so beginnt die Geschichte von Seiler und Speer im Jahr 2014. Da kreiert Christoph Seiler gerade seine Reihe „Schichtwechsel“, in der er verschiedene Charaktere in allerlei Alltagssituationen spielt. Bernhard Speer fungiert dabei als Regisseur und Produzent. Weil Seiler aber die Stücke mit Musik untermalen möchte, braucht er jemanden, der ihn auf der Gitarre begleitet. Speer springt ein, eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte beginnt.

Bereits 2013 hatten die beiden mit der Satire-Serie „Horvathslos“ ein Projekt gestartet. Deren Hauptfigur Anton Horvath verkörpert alle nur denkbaren Klischees eines Österreichers. Als Seiler und Speer setzen die beiden auf eingängigen Akustik-Popsound mit geistreichen und witzigen Texten. Auch wenn es ursprünglich als „Spaßprojekt“ geplant war: Die Reaktionen auf das Duo sind derart überschwänglich, dass man gar keine andere Wahl hat als weiterzumachen.

„Soits Leben“ und „Ham Kummst“

2014 erscheinen die ersten beiden Singles „Der Letzte Schnee“ und „I Wü Net“, im Folgejahr dann „Soits Leben“ und „Ham Kummst“. Nachdem es bereits „I Wü Net“ auf Platz 27 der österreichischen Verkaufscharts schafft, belegt auch die Folgesingle „Soits Leben“ den genau selben Spot. Dann aber kommt „Ham Kummst“, und geht so richtig durch die Decke: Die Nummer erreicht Platz eins der österreichischen Singlecharts, auf YouTube wird der Song rund 3,5 Millionen Mal angeklickt. Das gleichnamige Album schafft es im Mai auf Platz Zwei. Nicht einmal ein halbes Jahr später gibt es dafür die Goldene Schallplatte, kurze Zeit später dürfen sich die beiden dann auch Platin den Schrank hängen. Mittlerweile ist daraus sogar Doppelplatin geworden.

„Und Weida?“ – „Für immer“

Ihren bis dato größten Auftritt absolvieren Seiler & Speer im Oktober 2015 am Wiener Heldenplatz vor 150.000 Menschen, als sie im Rahmen des „Voices For Refugees“-Benefizkonzerts – neben anderen Acts wie Die Toten Hosen, Soap&Skin oder Bilderbuch – auftreten. Für ihr Weihnachtskonzert verkaufen die beiden kurz darauf auch das Wiener Gasometer locker aus.

Anfang Januar 2016 setzt sich die Erfolgsgeschichte fort: Die Single „Ham Kummst“ steigt in die deutschen Verkaufscharts ein. Das Sahnehäubchen setzen sie sich beim Amadeus Award auf, wo sie die Preise für Songwriter des Jahres und für den Song des Jahres einsacken können. 2017 geht es nahtlos weiter, denn das zweite Album „Und Weida?“ setzt die Erfolgsgeschichte fort. Und 2019 folgt – nach einem schweren Autounfall von Speer – 2019 „Für immer“.

Tickets und Infos „Seiler und Speer“

  • Auftritt: 14. Dezember,
  • Location: Stadthalle, 15., Roland ­Rainer­ Platz 1
  • Auftritt: 21. Dezember,
  • Location: Arena Nova, Wiener Neustadt, Rudolf ­Diesel­ Straße 30
  • Tickets:0900/949 60 96
  • Weitere Infos: www.seilerundspeer.at