schau-Club ist da
schau-Club ist da
Jetzt gratis Mitglied werden!
„Der Bockerer“
„Der Bockerer“

Gewinnspiele

„Der Bockerer“

Nicht zuletzt dank Karl Merkatz' schauspielerischer Leistung wurde die Geschichte rund um einen Fleischhauer, dessen Sohn der Faszination der Nazis erliegt, zu einem Sensationserfolg der österreichischen Filmgeschichte. Regisseur Marcus Strahl inszeniert die packende Geschichte des „Bockerer“ nun als Bühnenstück in Weissenkirchen in der Wachau. 

Mit dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich, gerät das Leben des Fleischhauers Karl Bockerer aus den Fugen. Sein Sohn Hansi ist der Faszination der Nazis bereits erlegen, seine Frau Binerl zieht es zu deren Aufmärschen hin. Nun muss auch noch sein Freund und Tarockpartner Rosenblatt Wien Hals über Kopf verlassen. Bockerer versteht die Welt nicht mehr.

Aber er behält seine bissige Schlagfertigkeit und beginnt seinen passiven Widerstand gegen das „Tausendjährige Reich“. Mit einer Mischung aus Naivität, Humor und Bauernschläue.

Bühnenstück als Vorlage für die Erfolgsverfilmung

Das Bühnenstück „Der Bockerer“ von Ulrich Becher und Peter Preses konnte über den deutschen Sprachraum hinaus große Erfolge feiern und wurde in der Filmversion von Franz Antel – der die Titelrolle mit Karl Merkatz besetzte – für die Oscar-Nominierung vorgeschlagen. Sogar in Peking und Shanghai wurde das Stück aufgeführt. Der „Bockerer“ sollte einen einfachen Menschen symbolisieren, mit seinen Vorzügen, seinen Schwächen, seiner Leidenschaft für Gerechtigkeit und seiner grundsoliden Anständigkeit. Ihm und den ersten Jahren in einem wiedererstandenen Österreich sollte ein Denkmal gesetzt werden.

Ein Stoff von erstaunlicher Aktualität

Gerade heute 2019, fast 75 Jahre nach Kriegsende, eine Zeit, die uns durch die Wiedererstarkung von Radikalismus, Krieg und Flüchtlingsproblematik alles wieder unmittelbar vor Augen geführt hat, ist dieses Stück, trotz seines wunderbaren Humors von erstaunlicher Aktualität! 

Auf der Bühne Stehen unter anderen: Rudi Larsen, David Miesmer, Johannes Terne, Gerhard Dorfer, Gregor Viilukas, Leila Strahl, Irene Budischowsky, Anke Zisak, Martin Gesslbauer und Sebastian Blechinger

Gespielt wird von 30. August bis 8. September. www.wachaufestspiele.com

Das können Sie mit dem schau-Club gewinnen:

• 3 x 2 Tickets für „Der Bockerer“ bei den Wachaufestspielen


Teilnahmeschluss: 25. August 2019

Fotos: © Rolf Bock

Anmelden Registrieren